poesia®-Blog

Alle News aus der poesia®-Gruppe auf einen Blick

poesia®-Spurrillenprofile schützen

Spurrillenprofile werden meistens in Werkstätten von Bahnbetrieben oder Werkhöfen von Firmen eingesetzt. Sie schliessen Stolper- und Klemmstellen bei Schienen. Die elastischen Spurrillenprofile der poesia holding ag geben im Radkranzbereich nach und schliessen nach der Zugsdurchfahrt die Spurrille wieder.

 

 
Die Spurrillen der Geleise sind seit jeher mögliche Stolperfallen für Fussgänger und Velofahrer. Auch in den Werkstätten der Bahnen oder in Fabrikhallen führen sie immer wieder zu Unfällen. Übertretene Füsse sind die Folge. Das muss nicht sein. Durch den Einsatz der Spurrillenprofile der poesia® lassen sich diese Missgeschicke verhindern. Zudem wird die Überquerung der Geleise auch für Materialwagen mit kleinen Rädern viel einfacher.
 
Individuelle Fertigung für fast jeden Übergang
Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB AG) haben vor rund zwei Jahren Spurrillenprofile in den Hallen der Serviceanlagen H (Herdern Zürich) und G (Geroldstrasse Zürich) eingebaut. Thomas Grell, AVOR/Produktionstechnik, ist sehr zufrieden mit der Lösung: „Bei mehreren Übergängen wurden insgesamt 200 Meter Spurrillenprofile eingebaut. Da für unsere Anwendung keine Produkte ab Stange möglich waren, notierte sich der Spezialist von der poesia holding ag vor Ort von jedem Übergang die Masse, um eine entsprechende Offerte zu erstellen. Für fast jeden Übergang musste ein passgenaues Profil angefertigt werden.“ Um die Profile vor dem Spurkranz der Räder zu schützen, entwickelte die poesia® einen speziellen Anlaufkeil, der sich gemäss Thomas Grell bewährt hat: „Wir sind sehr zufrieden mit den Produkten. Die Lebensdauer hat sich spürbar verlängert. Zudem ist die Zahl der Unfälle, wie erhofft, zurückgegangen. Auch die Überquerung der Schienen mit Reinigungs- und Schmierwagen wurde einfacher. Als vorteilhaft betrachten wir auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.“
 
Sicherheitsvorkehrungen lohnen sich
Auch die zb Zentralbahn AG hat sich aufgrund positiver Erfahrungen bei früheren Projekten erneut dafür entschieden, auf die Produkte von poesia® zu vertrauen. Auf einer Länge von 80 Metern mussten Bahngeleise im Unterhaltsgebäude in Meiringen mit Schienen- und Spurrillenprofilen gesichert werden. Für Manfred Schläpfer, Leiter Unterhalt bei der zb Zentralbahn AG, hat sich die Investition gelohnt: „Natürlich haben die Produkte ihren Preis, da sie nicht ab Stange sind. Doch im Sinne der Sicherheit war uns diese präventive Massnahme sehr wichtig. Wenn wir nur schon einen Unfall verhindern können, hat sich der Aufwand gelohnt.“
 
Zusätzliche Einsatzmöglichkeiten
Die Spurrillenprofile erhöhen auch ausserhalb der Werkstätten die Sicherheit und den Komfort. Sie werden vielerorts eingebaut. So z.B. bei Bahnübergängen oder Werkstrassen, die von Schienenfahrzeugen mit einer Geschwindigkeit von bis ca. 20 km/h befahren werden.
 

 

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.