poesia®-Blog

Alle News aus der poesia®-Gruppe auf einen Blick

Ausbildungswerkstatt NextGen

Eine Ausbildungs-Werkstatt fördert den beruflichen Nachwuchs
«Fit für die Zukunft» – mit einer hochmodernen Ausbildungs-Werkstatt passt sich die Poesia Gruppe in Unterkulm dem digitalisierten Zeitalter an und bietet eine zukunftsgerichtete Ausbildung für angehende Polymechaniker und Kunststofftechnologen an. Am vergangenen Donnerstag wurde das Projekt im Beisein der Belegschaft vorgestellt.
 
Rund eine halbe Million Franken investierte die Unterkulmer poesia-gruppe in die Lehrlingsausbildung. «Ein Grossteil dieser Kosten wurde für Software aufgewendet», erklärte Projektleiter Michael Brändli, aber auch ein modernes 3-Achs-Fräscenter, ein 3-D-Drucker für Kunststoffteile sowie eine Drehbank bieten optimale Arbeitsbedingungen für Lernende und Ausbildende. «Gerade der digitale Bereich erfordert in der heutigen Zeit grosse Investitionen, bietet aber auch hervorragende berufliche Chancen», blickte Michael Brändli auf das sich aus seiner Sicht sehr zum positiven verändernden Berufsbild, in dem das Erstellen von Daten mittels CAD-Programmen und die Bedienung von komplexen Geräten ins Zentrum rücken werden. Ziel der Poesia Gruppe ist es, die Lernenden für eine Ausbildung im technischen Bereich zu begeistern und mit einer soliden Grundausbildung auf dem neuesten Stand für marktfähige, motivierte Berufsleute zu sorgen. Dennoch wird die Ausbildungswerkstatt innerhalb der Poesia Gruppe mit Werkzeugen, Vorrichtungen und technischem Unterhalt die laufende Produktion unterstützen. Daniel Brändli und Sandro Roth zeichnen für die Leitung der Ausbildungswerkstatt verantwortlich und möchten alle zwei Jahre einen Polymechaniker oder Kunststofftechnologen dem Berufsleben übergeben können.
 
Lokoform stellte sich der Belegschaft der Poesia Gruppe vor
Schon seit längerer Zeit steht eine Produktionsmaschine der Lokoform AG bei der Poesia Gruppe und seit rund zwei Jahren ist das Team in den grosszügigen Räumlichkeiten in der Unterkulmer Feldmatte fest eingemietet. Josef Lochmann nutzte die Gelegenheit, seine Mitarbeiter den Angestellten der Poesia Gruppe vorzustellen und freute sich über die gute, sich optimal ergänzende Zusammenarbeit. «Ein Lehrling hat selbstverständlich auch bei der Lokoform AG stets offene Türen», hielt Josef Lochmann fest und stellte so gleichzeitig die Verbindung zu den Frässpezialisten der Lokoform AG sicher.
 
Innovation im Mittleren Wynental
Mit der Ausbildungswerkstatt bietet die Poesia Gruppe optimale Bedingungen für eine zeitgemässe Ausbildung von Polymechanikern im Mittleren Wynental an. Der traditionelle Handwerksberuf wandelt sich durch die Digitalisierung zu einem auch in Zukunft spanndenden Wirkungsfeld, das durch die Erstellung und Umsetzung von Datensätzen geprägt sein wird. Mit ihren Investitionen ist die Poesia Gruppe früh am Puls der Zeit und bietet eine spannende Ausbildung, in der das Know-How und die Substanz des Handwerks in die digitalisierte Welt übertragen und weiterentwickelt werden. Ein geeigneter Lernender wird nun in den kommenden Wochen rekrutiert werden.
 
 
Geschäftsführer Michael Brändli, Projektleiter Daniel Brändli und Berufsbildner Sandro Roth
 
 
 
 
Sepp Lochmann stellt das Team der Lokoform AG vor

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.